Kambodscha: Nachhaltiges Bildungsprojekt

Battambang, die Projektprovinz, ist die zweitgrößte Provinz Kambodschas und grenzt an Thailand. Die Armut ist in der Provinz weit verbreitet. 37% der Bevölkerung leben hier unterhalb der Armutsgrenze, verglichen mit der nationalen Armutsrate von 19%. Auch die Bildung leidet unter der wirtschaftlichen Armut da viele Jugendliche lieber arbeiten als ihre Ausbildung abzuschließen. Die Migration zur Arbeit innerhalb Kambodschas und ins benachbarte Thailand ist eine gängige Bewältigungsstrategie und ein weiterer wichtiger Faktor der die Schulbildung der Kinder negativ beeinflussen kann.

Fotos

Unser Projekt in Battambang

Per Überweisung

mit Ihrer Bank
auf unser Spendenkonto:
IBAN: LU27 1111 0868 8772 0000
BIC: CCPLLULL

Via Digicash

by payconiq

QR Code bitte mit Ihrer
Digicash App scannen

via Bankkarte

 

Das Projekt in Kürze:

Das obsterste Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der Qualität der Bildung vom Kindergarten bis zur 6. Klasse in der Provinz Battambang. Während der ersten vier Jahre des Programms wird das Lernzentrum Vollzeit-Kindergartenklassen für Schüler in der Stadt Battambang einrichten. Schüler, die sich für das Lernzentrum anmelden, erhalten im ersten und zweiten Jahr des Projekts kostenlosen Unterricht. Sie müssen im dritten Jahr 50 % und im vierten Jahr 100 % des Festpreises zahlen. Die Mindestgebühren die das Lernzentrum von den Kindern erhebt werden als nachhaltige Strategie des Projekts eingesetzt.

Durch dieses Projekt werden 150 Kinder von einer qualitativ hochwertigen Vorschulausbildung in geeigneten Einrichtungen profitieren. Schulmaterialien werden durch das Projekt abgedeckt.

Die Lehrer werden während des gesamten Projekts geschult um die Qualität des Unterrichts und eine angemessene Methodik sicherzustellen.

Darüber hinaus werden verschiedene Workshops organisiert um die Eltern für die Erziehungs- und Nachhaltigkeitsmethodik des Projekts zu sensibilisieren.

Finanzierung des Projekts:

Gesamtkosten des Projekts (2021-2024): 199.817,20 Euro

80% dieses Betrags werden vom luxemburgischen Außenministerium getragen. Den Rest (39.963,44 Euro) übernimmt CSI zusammen mit der lokalen Partnerorganisation.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Kaffee für den guten Zweck

Mit Kaffee kann man nicht nur sich selbst, sondern auch anderen etwas Gutes tun. Denn mit dem Kauf des Fairtrade-Kaffees unterstützen Sie ein Projekt von CSI zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Bangladesch. 

Der Kaffee ist gemahlen und in Form von Bohnen erhältlich und kann bei CSI oder direkt beim Moulin Dieschbourg in Echternach (Tel.: 72 00 36) bestellt werden. Ab einer Bestellung von 75 Euro ist die Lieferung kostenlos.

Newsletter

CSI Lëtzebuerg ist eine staatlich anerkannte luxemburgische Nichtregierungsorganisation, die seit 1989 benachteiligten und ausgegrenzten Menschen anhand von konkreten Bildungsprojekten aus der Armut hilft und ihnen auf diese Weise neue Zukunfts- perspektiven schenkt.

Neben der Entwicklungszusammenarbeit ist CSI auch in der sog. "Eine-Welt-Erziehung" aktiv. Dabei werden Kinder im Grundschulalter anhand von altersgerechten Aktivitäten auf die Bedeutung von Bildung aufmerksam gemacht.

Spendenkonto für Ihre Spenden an CSI:
IBAN: LU27 1111 0868 8772 0000
BIC: CCPLLULL
  

Kontakt

51, rue de Strasbourg
L-2561 Luxembourg
+ 352 26 64 93 89

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!